Ausstellung vom 15. – 30. August 2020,
Remisengalerie

Öffnungszeiten: jeweils samstags und sonntags von 14-17 Uhr.
Eintritt frei.

Coronabedingt findet keine Vernissage statt.
Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.

Die Künstlerin ist während der Öffnungszeiten anwesend.

gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, unterstützt von der Sparkassen-Stiftung Hessen-Thüringen

 

Was 1997 mit einigen lustigen Ratten-Entwürfen begann, entwickelte sich in kurzer Zeit zur Comicfigur "Ratte Ludwig", die seit 1998 als wöchentlicher Cartoon in der Tageszeitung Offenbach-Post erscheint.

2002 entstand das MUSEUM OF MODERN RAT. Uschi Heusel hatte begonnen, ihre Protagonisten in opulenten Gemälden darzustellen, die wie Werke alter Meister aus vergangenen Zeiten scheinen. Durch kurze kuriose Titel und Textpassagen zu den Gemälden verleiht Heusel ihren Werken einen Charakter, der einzigartig ist in der Komischen Kunst.


Zeichnungen in Wachs

Ausstellung vom 12. – 27. September 2020,
Remisengalerie

Mit freundlicher Unterstützung durch:


Öffnungszeiten: jeweils samstags und sonntags von 14-17 Uhr.
Eintritt frei.

Coronabedingt findet keine Vernissage statt.
Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.

Es sind oftmals scheinbar alltägliche Erfahrungen oder Beobachtungen, die Heike Jeschonnek zu grundsätzlichen Fragekomplexen formuliert. "Wie wir leben wollen" lautet der Titel einer aktuellen Serie, in der exemplarisch das Thema der Stadt, der Stadtlandschaft und des Verhältnisses zur Natur wiederkehrt und die Vorstellung, wie weit sich die gebaute Zivilisation von der Natur entfernen will, in verschiedenen Facetten ausgeleuchtet wird. Das Thema erscheint in Visionen einer Natur, die sich die überbauten Flächen allmählich zurückholt und die Stätten der Zivilisation eines Tages zurückerobern und überdecken wird.