Warenkorb

Jürgen Daniek

– in memoriam

Acrylmalerei

www.j-daniek.de

 

 

 

 

Jürgen Daniek, 1951 in Frankfurt am Main geboren, erlebte seine Kindheit und Jugend in und im Umland von Frankfurt. Andauernde Erkrankungen in jungen Jahren förderten die intensive Auseinandersetzung mit der Malerei.

Das Malen wurde zu seiner wichtigsten Ausdrucksform, erst akribisch realistisch, später zunehmend abstrakt.

Seit Jahren arbeitet Jürgen Daniek nun im Main-Kinzig-Kreis. Seine vielseitigen Interessen - die frühere Arbeit als Krankenpfleger, das Studium der Elektrotechnik, Sozialwissenschaften und Mathematik für das Lehramt, sowie seine ausgeprägte Neigung für handwerkliche Arbeiten - zeigen sich heute auch in der Vielfalt seiner Ausdrucksmöglichkeiten.

Während die Objekte in klaren Formen erscheinen - durch Schlichtheit das Material zur Geltung bringen - erhalten die Bilder ihre Wirkung durch das Zusammenspiel kräftiger Farben und bewegter Formen. Die konstruktiven Elemente in den Bildern werden im Malprozess durch immer neue Farb- und Formassoziationen aufgebrochen und verändert.
Mit der Farbe (meist Acrylfarben oder Ölkreiden) als dominierender emotionaler Bestandteil eröffnen die Gemälde dem Betrachter ständig neue individuelle visuelle Erfahrungen.

In den letzten Jahren hat Jürgen Daniek begonnen, seine zahlreichen Werke einem breiteren Publikum vorzustellen:
Einzelausstellungen waren bereits in Aschaffenburg, Bad Homburg, Bad Soden - Salmünster, Berlin, Bruchköbel, Friedberg, Hanau, Offenbach, Seligenstadt Steinheim, Frankfurt und Wiesbaden, Gemeinschaftsausstellungen in Bruchköbel, Bouxwiller(Frankreich), Hanau, Maintal, und Offenbach zu sehen.

In Hanau, Stadtteil Mittelbuchen, Kesselstädter Str. 8, besteht seit 1996 in großzügigen Räumen eine ständige Ausstellung.

Nach kurzem schwerem Leiden ist Jürgen Daniek am 24. Oktober 2017 in Hanau verstorben.


Dienstag, 19. April 2016